Amperschlösschen

Sonntag 26. September 2010 von roberto

Anläßlich der 750-Jahrfeier der Gemeinde Wildenroth (1260 – 2010) lud das Künstlerehepaar Korn zum “Tag der offenen Tür in die Villa Amperschlösschen” ein.

Die am Steilhang des Ampertals gelegene Villa wurde vermutlich von Martin Dülfer entworfen und vom Münchner Bauunternehmer Josef Kalb für  Geheimrat Stützel gebaut.

Die zwei 1895 erbauten Villen in Wildenroth waren die ersten in Dülfers langjähriger Bautätigkeit. Hier verwendete Dülfer noch süddeutsche Barockformen. Im Grundriss, bei den Türumrahmungen und bei Treppenaufgang tauchen bereits Jugendstilelemente auf.

Kunsthistoriker Dr. Dieter Klein schrieb seine Doktorarbeit über Martin Dülfer, den er als “Wegbereiter der Deutschen Jugendstilarchitektur” bezeichnet. Zum Tag der offenen Tür zeigte er einen Teil der Ausstellung über den Jugendstilarchitekten, der im letzten Jahr seinen 150. Geburtstag gefeiert hätte.

Während der Nachkriegszeit sollen bis zu 32 Personen in der Villa gelebt haben. In den 115 Jahren seit dem das Haus steht, wechselten die Besitzer des Öfteren.

Seit 2004 ist das Anwesen in Besitz der Familie Korn, Friedrich Korn ist sogar in Wildenroth aufgewachsen.

Trotz den vielen Regens kamen an diesem Samstag (25. September ab 13 Uhr) weit über 100 interessierte Gäste und bewunderten die Werke des Künstlerehepaars Annerose und Friedrich Korn im Garten und Villa. Gegen 16 Uhr gab es noch ein kleines Konzert in der Diele der Villa.

Ein paar Bilder finden Sie hier in der Galerie:

Gallery not found. Please check your settings.

Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare »